Mittwoch, 6. März 2013

Anleitung Knistertuch nähen

Eigentlich war ich ja bis anhin kein grosser Fan von Knistertüchern, aber seit ich meinen eigenen Prototyp genäht habe und meine Babies kaum aufhören können zu "knistern" und diese Tücher total mögen, hab ich mich entschlossen noch eines für das Baby meiner Freundin zu nähen... und weitere werden bestimmt folgen. (wenn meine Maschine aus der Reparatur zurück ist)

Ich weiss, jeder macht sie, jeder hat sein eigenes Design... gerne möchte ich mit Euch meine Variante des Knistertuches teilen.




Die Grösse des Knistertuches ist ca. 13 x 13cm und ich finde es eine super Grösse. Auch wenn es sich das Baby auf den Kopf legt, wird es vom Tuch nicht "erdrückt"...

Viel Spass beim Nachnähen :-)

* * *

Benötigtes Material:
Stoffreste aus Nicki Plüsch, Bauwolle, Frottee, Jersey... was man gerade mag
verschiedene Webbänder(resten)
Bratschlauch (in der Haushaltabteilung des Supermarktes erhältlich)

* * *

Das Schnittmuster für "stjerneskud's Knistertuch" könnt Ihr hier downloaden... oder natürlich Euere eigene Grösse, Form des Tuches kreiren.

* * *

Anleitung:

Schritt 1:
Alle Schnitteile zuschneiden.
Je 1 Vorder- und Rückseite (SM1)
1 "Knistereinlage" aus Bratschlauch (SM1) 
2 Stk "Eckstücke" (SM2)
Webbandstücke ca. 10cm lang
1 dünnes Webbandstück 11-12cm lang


Schritt 2:
Die zwei Schnittteile des Eckstückes rechts auf rechts zusammennähen. Die untere breite Naht dabei offen lassen.


Schritt 3:
Eckstück wenden. Damit die Spitze schön nach aussen kommt, evtl. mit einem dünnen Stift nachhelfen.


Schritt 4:
Die Webbandstücke einzeln links auf links zusammennähen. Dieser Schritt kann auch weggelassen werden. Ich mag es aber nicht, wenn meine Babies die linke Seite der Webbänder in den Mund nehmen. Die sehen so offen aus und ich bin mir da nicht sicher, ob nicht noch Fadenstücke abfallen können und die dann in Babies Mund landen.
Also ich nähe die Webbänder immer zusammen.

Achtung: Das dünne Webband nicht zusammennähen. Meines ist innen sowieso glatt. Daran wird später der Nuggi/Schnuller befestigt.


Schritt 5:
Das Vorderteil mit der rechten Seiten nach oben auf den Tisch legen. Das Eckstück in einer Ecke befestigen. Das dünne Webband in der gegenüber liegenden Seite befestigen. Alle weiteren Webbänder  und Labels ebenfalls wie gewünscht auf die rechte Seite des Vorderteiles mit Stecknadeln befestigen. Dabei achten, dass alles nach innen gesteckt wird.
Ebenfalls sollte darauf geachtet werden, dass die Webbänder etwas über die Kanten gesteckt werden. Bei meinem ersten Knistertuch habe ich es schön an die Kante gesteckt und beim Nähen ist mir das ganze etwas gerutscht und schlussendlich war das Webband nicht richtig befestigt.


Schritt 5:
Das Hinterteil (rechts) auf das Vorderteil (rechts) legen. Das Bratschlauchstück (Knisterstück) auf das Hinterteil (links) legen und alles mit Stecknadeln befestigen.
Dabei eine Ecke markieren (ca. 10cm) für das spätere Wenden des Tuches.


Schritt 6:
Füsschenbreit um das ganze Knistertuch nähen. (Auf dem Bratschlauch kann problemlos genäht werden.) Das markierte Stück offen lassen.
Das Tuch jetzt wenden.
Schon fast ist's geschafft :-) 


Schritt 7:
Gerne nähe ich nochmals engkantig um das ganze Knistertuch herum. Dabei kann das offene Stück eingefaltet und direkt zugenäht werden. Es gibt dem Tuch auch etwas "Stabilität".


Schritt 8:
Wurde die Ecke aus Jersey genäht, kann sie noch geknöpft werden. Die Ecken aus Baumwolle habe ich ohne Knopf gelassen. Die Babies "schmeissen" das Tuch daran gerne herum :-)


Schritt 9:
Beim dünnen Webband kann ein Nuggi/Schnuller befestigt werden.


Und fertig... das Baby wird es lieben :-)




Tip: Wer keinen Drucker zum Schnittmuster ausdrucken in der Nähe hat, der nimmt einfach einen Unterteller als Vorlage... 




War diese Anleitung hilfreich für Euch? Hat es jemand nachgenäht? Hinterlässt mir doch einen Kommentar, ich würde mich freuen :-)











Kommentare:

  1. Total schön geworden. Und auf die Idee mit dem Bratschlauch wäre ich ja nie gekommen.....da muß ich doch glatt mal so was kaufen gehen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Danke... ja das mit dem Bratschlauch habe ich auch irgendwo im Internet gelesen... hab mich immer gefragt wo man das "Knisterzeugs" kaufen kann :-)

    AntwortenLöschen
  3. Schön hier wieder mal eine Zwillingsmami anzutreffen, hab mich auch gleich als Leser eingetragen!
    glg
    Silvia

    AntwortenLöschen
  4. hej,
    schöne idee :0), lieben dank fur deinen kommentar, es gibt noch mehr städteprints, z.B. Kanada,... ich habe meine von dawanda "made-by-heidi", sie hat noch mehr davon und liefert superschnell und zuverlässig. ich trag mich mal bei deinem blog ein...
    ganz liebe grüsse aus dänemark ulrike

    AntwortenLöschen
  5. "Hinter den Bergen bei den 6 Zwergen" : Ja freut mich auch ein Zwillingsmami zu treffen... und schön dass Du auch gleich alles doppelt nähst ;-)

    "Ulrike": Vielen Dank für den Stoff-Tip, hab mich da grad mal durchgeschaut und "Heidi" hat ja wirklich superschöne Stoffe... werde mir da mal was bestellen wenn meine Maschine wieder funktioniert...

    Schön habt Ihr Euch in meinen Blog eingetragen, da macht das bloggen doch gleich doppelt so viel Spass :-)

    AntwortenLöschen
  6. Super! -`ღ´-♥-`ღ´- ♥ -`ღ´- lichen Dank für die schöne Anleitung. Ich hab einen Tipp... Du kannst als Schablone für den Schnitt auch eine übrige CD nehmen. Klappt wunderbar und wird schön rund. Grüßle Conny

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Idee und Anleitung! Muss ich auch unbedingt nähen! =)

    AntwortenLöschen
  8. Hi! Eine alte Rettungsdecke vom Erste-Hilfe-Kasten geht auch ;-) Die knistert auch wunderbar!

    Liebe Grüße,Joanna aus Mölln

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Dank fuer das Tutorial, hab heute mein erstes Tuch als Geschenk genäht und noch ein Band mit Kam Snaps als Schnullerhalter zum Öffnen ergänzt :-)

    AntwortenLöschen